Theaterpädagogik 2018-02-12T22:26:41+00:00
FB-1klein Theaterpädagogik

Was bedeutet „Theaterpädagogik“?

Die Bretter, die die Welt bedeuten“ heißt es im Gedicht „An die Freude“ von Schiller. Es meint nichts anderes als die Bühne, auf der wir spielen. In der Theaterpädagogik vermittele ich das (Theater-) Spiel durch verschiedene Übungen und Methoden, um individuell festgelegte Ziele zu erreichen. Diese können sowohl prozessorientiert (z.B. Arbeit am und mit den Menschen), als auch produktionsorientiert (z.B. Aufführung) sein. Die Arbeit erfolgt ganzheitlich am Menschen: Körper, Stimme, Mimik, Gestik, Bewegung, Ausdruck, Emotionen und Erfahrungen werden für das Spiel genutzt. So wird die Persönlichkeit der Teilnehmenden ganzheitlich gefördert.

Nachfolgend finden Sie Projekte und Formate, für die Sie mich gerne engagieren können!

Schreiben Sie mir eine Nachricht oder rufen sie mich an!


Angebote

  • konzeptionelle Erarbeitung und methodische Umsetzung theaterpädagogischer Angebote für verschiedene Altersklassen
  • theaterpädagogische Beratungstätigkeiten für freie Theatergruppen und Ensembles
  • Dozent für Multiplikatorenschulungen (z.B. für Erzieher, Lehrkräfte, etc.)
  • Leitung von Theater-AGs
  • Coaching im Bereich Rhetorik, Auftritt und Präsenz
  • Regietätigkeit im Schauspiel, Musiktheater und Musical
  • theaterpädagogische Angebote im Bereich Sprachförderung

Für eine Vergrößerung auf das Foto klicken: